Veranstaltungen





Bildverarbeitung und Robotik

Wirtschaftliche Robotertechnik für Kleinserien - wie Bildverarbeitung unterstützen kann

Termin: 16.08.2018 , 17:00 - 19:00
Veranstalter: MEMA - Netzwerk der Emsland GmbH in Kooperation mit dem Institut für Duale Studiengänge am Campus Lingen
Veranstaltungsort: Hochschule Osnabrück - Campus Lingen
Kaiserstraße 10c
49809 Lingen/Ems
Anmeldung bei: MEMA Netzwerk der Emsland GmbH
Christa Böhnke
05931 / 444019
anmeldung.emslandgmbh@emsland.de
Anmeldeschluss: 14.08.2018

Kombinierte Roboter- und Bildverarbeitungssysteme halten mehr und mehr Einzug in die deutsche Industrie. CLK-Systeme ermöglichen in verschiedenen Branchen eine schnelle, zuverlässige und wirtschaftliche Herstellung und Qualitätssicherung von Produkten.

In diesem Vortrag geben wir einen Einblick, wie moderne sensorgestützte Robotertechnik den industriellen Alltag verändert. Mit geschickter Kombination von Farb- und Oberflächendaten können unsere Roboter zum Beispiel ohne vorheriges Teachen mit einer Genauigkeit von wenigen Zehntel schweißen. Hierfür muss das Bauteil lediglich auf einen Arbeitsplatz gelegt werden und wird dann vollautomatisch bearbeitet. Höchste Wirtschaftlichkeit wird durch minimale Stillstandzeiten und schnelle Bearbeitung erreicht.

Auch außerhalb von Robotik bieten sensorgestützte CLK-Systeme Möglichkeiten zur Qualitätskontrolle, Vermessung und viele weitere Anwendungen in der Automatisierung.

Themenüberblick: 

  • Was ist ein sensorgestütztes Robotersystem?
  • Welche Anwendungsgebiete gibt es für Bildverarbeitung und Robotik?
  • Wie kann Robotertechnik wirtschaftlich eingesetzt werden?

Referent:

Dr. Hendrik Dirks
CLK GmbH
Software-Entwickler
(Bildverarbeitung und Robotik)